Tribometer-Testing

Gless ContactEngineering bietet Tribometer-Testing und tribologische Bauteilanalysen von der Teststrategie bis zur Versuchsauswertung

Erarbeitung von Prüfstrategien und Ableitung von Tribometer-Testing und Analogie-Tests. Beispielsweise zur experimentellen Ermittlung der Versagensmechanismen und deren Grenzen oder zur Erstellung von Modellen für zeitgeraffte Untersuchungen und Übertragbarkeit auf das reale System.

Tribometer-Testing, Wälzkontakt, Zwei-Scheiben-Prüfstand, two-disc

Tribometer zur präzisen Untersuchung von Wälzkontakten

Bau von Tribometern. Tribometer sind für tribologische Untersuchungen optimierte Prüfaufbauten und ermöglichen die Durchführung von experimentellen Tribometer-Testings, Analogie-Untersuchungen und experimentellen Simulationen. Wesentlicher Vorteil der Tribometer ist die Untersuchung von tribologischen Kontakten unter bekannten und messtechnisch gut zugänglichen Bedingungen und damit die präzise Erfassung von Vorgängen im Kontakt. Die Belastungen, Betriebs- und Umgebungsbedingungen können genau geregelt und kontinuierlich erfasst werden.

Zudem bieten Tribometer eine hohe Flexibilität. Es können weite Bereiche unterschiedlicher Betriebs- und Umgebungsbedingungen eingestellt und untersucht werden. Dabei werden Belastungen oder Lastkollektive durch die Produkte „im Feld“ vorgegeben. Aus Zeitgründen kann auch unter verschärften Bedingungen (zeitgerafft) geprüft werden. Dazu ist eine Übertragung der Ergebnisse auf die Betriebs- und Randbedingungen der Produkte „im Feld“ erforderlich.

Tribometer-Testing und experimentelle Untersuchungen. Wir ermöglichen Ihnen den Erwerb eines tieferen Verständnisses der Systemvorgänge und Zusammenhänge. Für Sie ermitteln wir wichtige Systemgrößen und wesentliche Einflussgrößen und deren Auswirkungen und Wechselwirkungen; die Beanspruchbarkeit, Lebensdauer und Zuverlässigkeit Ihrer Produkte. Zudem bieten wir Ihnen die Verifizierung und Validierung von Designs; die Ermittlung zeitgeraffter Lebensdauerergebnissen sowie von Lebensdauermodellen zur Übertragung.

Messdatenerfassung, Analytik und Monitoring ermöglichen Ihnen wichtige Parameter und Vorgänge in tribologischen Kontakten zu erfassen bzw. zu überwachen. Dies ermöglicht unzulässige Betriebsbedingungen, Fehler oder Beschädigungen zu erkennen und die Einleitung entsprechender Maßnahmen. Die Ergebnisse und Erkenntnisse helfen im Design, um Produkte robuster zu gestalten, die Belastungsgrenzen und Ausfallmechanismen zu kennen. Ausfälle und Stillstandszeiten werden vermieden.

Zudem ist eine kontinuierliche Überwachung (Condition-Monitoring) auch „im Feld“ möglich. Eine Zustandsüberwachung kann an Hand der Reibungskräfte, Verschleiß, Temperaturen, Körperschall und Laufgeräuschen durchgeführt werden.

Die Auswertung der Mess-Signale kann durch Grenzwerte erfolgen. Für hochdynamische Signale wie Körperschallsignale können Auswertungen der Mittelwert (RMS-Wert) und im Frequenzbereich (z.B. durch eine Hüllkurvenanalyse) erfolgen. Mit diesen etablierten Verfahren können unzulässige Betriebsbedingungen, Veränderungen und Schäden vor einem Ausfall detektiert werden.

Falls von Ihnen gewünscht werden nach der Erarbeitung der Teststrategie und der gemeinsamen Zielsetzung aus erster Hand Tribometer-Testing und Versuche geplant, durchgeführt und Ergebnisse und Aussagen abgeleitet. Dadurch werden Schnittstellenverluste minimiert, die Erkenntnisse aus durchgeführten Untersuchungen maximiert. Weitere Information erhalten Sie gerne: Link zur Kontakt-Seite